Psoriasis Excellence Program 2017

| 12. April 2017

Mehr Qualität in der Psoriasisversorgung – europaweit

Hamburg, vom 12. bis zum 14. Februar trafen sich 39 Dermatologen aus 14 europäischen Ländern in der Hansestadt zu einem intensiven Austausch und waren begeistert.

Das diesjährige Psoriasis Excellence Program (PEP) bot unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Matthias Augustin und PD Dr. Marc Radtke den teilnehmenden Psoriasisexperten ein umfangreiches Programm über das Management der Erkrankung und die vielen Facetten der komplexen Therapie. Fragen zu Gesundheitsökonomie und E-Health rundeten als weitere Schwerpunktthemen die Veranstaltung ab.
Das europaweit einmalige Programm wird seit 2016 in Kooperation des PsoNet Hamburg mit dem Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP) in Hamburg organisiert. Auch in diesem Jahr gelang es den Veranstaltern wieder, mit den internationalen Experten Prof. Dr. Mrowietz, Prof. Dr. Reich, Prof. Dr. Thaci und Prof. Christophers eine extrem hohe Dichte an Informationen zu geben. Aufgrund des Workshop-Charakters und der begrenzten Teilnehmerzahl wurden auch die praktischen Anliegen der teilnehmenden Experten im Dialog aufgegriffen und erörtert.
Die ausnahmslos positiven Bewertungen durch die Teilnehmer reflektieren das hohe Qualitätsniveau der Veranstaltung. Die große Nachfrage im Vorfeld zeigt auch das hohe Interesse an Psoriasisveranstaltungen, die über die rein klinischen Themen hinausgehen und die Versorgungsumgebung sowie die praktischen Belange der Versorgung in den Vordergrund stellen.

Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Veranstalter weitere Kurse im Herbst 2017 sowie im Frühjahr 2018 durchführen. Interessierte werden gebeten, sich rechtzeitig beim IVDP, Silja Zeidler, zu melden: s.zeidler@uke.de

Tags:

Category: Hamburg, PsoNet Deutschland, Regionale Netze

Comments are closed.

Share This