Psyche im Mittelpunkt

| 21. April 2016
© Tom Koch / Harzklinikum Das Referententeam des Patientenseminars (v.l.): Helene Ball, Vorstandsmitglied des DPB, Prof. Wolfgang Harth, erster Vorsitzender des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie, Oberärztin Christiane Schreck, PsoNet-Harz-Sprecherin, und Dr. Nadine Franzke von der Hautklinik des Harzklinikums Dorothea Christiane Erxleben

© Tom Koch / Harzklinikum
Das Referententeam des Patientenseminars (v.l.): Helene Ball, Vorstandsmitglied des DPB, Prof. Wolfgang Harth, erster Vorsitzender des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie, Oberärztin Christiane Schreck, PsoNet-Harz-Sprecherin, und Dr. Nadine Franzke von der Hautklinik des Harzklinikums Dorothea Christiane Erxleben

QUEDLINBURG – „Lebensqualität und Psyche bei Schuppenflechte“ lautete das Motto des 5. Patientenseminars an der Hautklinik des Harzklinikums Dorothea Christiane Erxleben, zu dem das PsoNet Harz eingeladen hatte. Neben den neuen Möglichkeiten in der Therapie standen insbesondere die Lebensqualität und die Psyche bei Psoriatikern im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei stellte Hautärztin Dr. Nadine Franzke die „Neuzugänge“ bei den Behandlungsoptionen vor, während Prof. Wolfgang Harth, erster Vorsitzender des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie, daran erinnerte, dass je nach Ausdehnung und Anordnung der Hautveränderungen, den subjektiven Symptomen und der Krankheitsbewältigung die Schuppenflechte einen starken Leidensdruck für die Betroffenen verursacht. Nachdem darüber hinaus Helene Ball vom Deutschen Psoriasis Bund (DPB) die Selbsthilfe vorgestellt hatte, zog PsoNet-Harz-Sprecherin Christiane Schreck, Oberärztin an der Hautklinik des Harzklinikums, eine positive Bilanz der mit 75 Teilnehmern sehr gut besuchten Patientenveranstaltung, die in diesem Jahr wiederholt werden soll.

Category: Harz, Regionale Netze

Comments are closed.

Share This