Versorgungslandschaft dargelegt

| 15. Oktober 2015

KÖLN – Das Konzept, zu den Qualitätszirkeln jeweils einen Gastreferenten einzuladen, wird im PsoNet Köln konsequent verfolgt. So reiste im Frühjahr aus Hamburg PD Dr. Marc Alexander Radtke vom Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP) an, um den Kölner Netzwerkern unter anderem die in diesem und im kommenden Jahr zur Zulassung anstehenden Wirkstoffe vorzustellen. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass sämtliche neuen Präparate noch nicht mit der S3-Leitlinie zur Psoriasis korrelieren. Diese werde nun überarbeitet. Unter den Teilnehmern des Kölner Qualitätszirkels waren auch Dr. Dagmar Wilsmann-Theis und Dr. Jörg Weckbecker vom PsoNet Bonn/Rhein-Sieg. „Als Ausdruck der geplanten verstärkten Zusammenarbeit unserer Netze“, erläuterte der Vorsitzende des PsoNet Köln Holger Krickeberg.

Category: Köln, Regionale Netze

Comments are closed.

Share This