Neuer Therapiezugang

| 15. Oktober 2015

QUEDLINBURG – Neuigkeiten vom diesjährigen Kongress der American Academy of Dermatology (AAD) standen im Mittelpunkt eines Qualitätszirkels der Harzer Dermatologen, zu dem auch die Mitglieder des regionalen PsoNet zählen. Dabei ging es vor allem um neueste Studiendaten des Biologikums Secukinumab in der Therapie der Plaque-Psoriasis. Sie zeigen eine überlegene Wirksamkeit. „Damit hat sich das PsoNet Harz kurz vor der Zulassung des Interleukin-17A-Inhibitors intensiv mit diesem neuen Therapiezugang beschäftigt“, berichtet Netzsprecherin Christiane Schreck, leitende Oberärztin der Quedlinburger Hautklinik am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben.

Category: Harz, Regionale Netze

Comments are closed.

Share This