Exemplarische Krankheitsverläufe diskutiert

| 15. Oktober 2015

ERLANGEN – Die Mitglieder des PsoNet Nordbayern trafen sich im Sommer im Rahmen des 8. Erlanger Psoriasis-Workshops. „Der Workshop, der im kleinen Kreis intensiven direkten Kontakt zu betroffenen Patienten und ihrer Erkrankung ermöglichen soll, ist mittlerweile Tradition“, erläutert Prof. Michael Sticherling, Leiter des Psoriasis-Zentrums an der Universitätshautklinik Erlangen. Dabei werden zusammen mit den anwesenden Patienten exemplarisch besondere Krankheitsverläufe und deren Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt und danach im Forum nochmals diskutiert. Bei der inzwischen 8. Auflage konnten die rund 30 Teilnehmer zudem durch einen Vortrag von Prof. Jens-Michael Schröder von der Universitätshautklinik Kiel zu „Epithelialen Abwehrstrategien bei Psoriasis“ profitieren. Schröders Forschung über Entzündungsmechanismen der Psoriasis hat das pathogenetische Verständnis der Erkrankung wie auch therapeutische Ansätze maßgeblich beeinflusst.

Category: Nordbayern, Regionale Netze

Comments are closed.

Share This