Diskussion auf Augenhöhe

| 15. Oktober 2015

HAMBURG – Bei einer Fortbildungsveranstaltung im Rahmen des PsoNet Hamburg erläuterten PD Dr. Marc Alexander Radtke vom Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP) und die Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie Dr. Anne Fleck die unterschiedlichen Facetten der Psoriasis und der Komorbiditäten. Unter der Überschrift „Haut – Sehne – Gelenk: eine interdisziplinäre Herausforderung“ bot der Hamburger Hautarzt den rund 25 Teilnehmern – darunter vor allem Allgemeinärzte und Internisten – einen vollständigen Überblick über die Erkrankung. Dabei nahmen die Lebensqualitätseinschränkungen durch die Schuppenflechte und hier insbesondere durch genitale Psoriasis einen besonders breiten Raum ein. „Psoriasis muss bei jedem Schweregrad behandelt und ernst genommen werden“, betonte Dr. Radtke.

Zudem erinnerte der Versorgungsforscher an die verschiedenen Möglichkeiten der klassischen Systemtherapie und stellte die neuesten Biologika vor, bevor Dr. Fleck aus der Perspektive der rheumatologischen Internistin berichtete und auch den Bereich der Ökotrophologie ansprach. Im Fokus der abschließenden Diskussion, die auf Augenhöhe geführt wurde, standen Möglichkeiten einer Aufgabenteilung mit Allgemeinmedizinern beim Monitoring der Patienten sowie bei der Früherkennung von Komorbiditäten.

Category: Hamburg, Regionale Netze

Comments are closed.

Share This